Ankündigung: EnGeno-Abschlusskonferenz

Das Forschungsprojekt EnGeno hat in den vergangenen drei Jahren untersucht, welche Potentiale Energiegenossenschaften besitzen, zu einer nachhaltigen Tranformation von Energiewirtschaft und Gesellschaft beizutragen.

Zusammen mit acht weiteren BMBF-geförderten Projekten, die zu verschiedenen Aspekten einer bürgernahen Energiewende geforscht haben, veranstaltet EnGeno am 15. September in Berlin einen Transferworkshop, um die Erkenntnisse zu diskutieren und Handlungsmöglichkeiten zu identifizieren.

Transferworkshop

Die Energiewende der Bürger stärken –
Innovation, Beteiligung und Akzeptanz durch lokale und regionale Initiativen


Themenstellung

In vielfältigen Formen engagieren sich Bürger in ihren Kommunen und Regionen für Belange des Klimaschutzes und der dezentralen Energiewende. Ob politisch oder unternehmerisch aktiv, sie stoßen dabei auf unterschiedlichste Herausforderungen. Wie werden einzelne Bürger, Energiegenossenschaften und andere bürgergetragene Organisationsformen diesen Herausforderungen gerecht? Welche Chancen liegen in diesen Initiativen für die Energiewende und die Zivilgesellschaft? Diese und ähnliche Fragen sollen auf der Veranstaltung mit den beteiligten SÖF-Forschungsprojekten diskutiert werden.

Termin & Ort

Donnerstag, 15. September, 12 – 19 Uhr

Kaiserin-Friedrich-Stiftung, Robert-Koch-Platz 7, 10115 Berlin

Ort und Zeit wurden bewusst in unmittelbarer Nähe des Bürgerenergie-Konvents des Bündnis Bürgerenergie e.V. gewählt, mit dem wir kooperieren.

Programm

Das Programm des Workshops kann hier heruntergeladen werden.

Comments are closed.