EnGeno-Workshop Oldenburg (19.11.2014)

Workshop für Energiegenossenschaften im Nordwesten: Neue Betätigungsfelder und regionale Kooperation

2014_10-11-499

Anlass: Aufgrund der gegenwärtigen energiepolitischen Neuausrichtung der Bundesregierung (zum Zeitpunkt November 2014) herrschen bei vielen Energiegenossenschaften derzeit Verunsicherung und Zurückhaltung. Vielerorts besteht aktuell ein großer Bedarf an Orientierung, auf welchen Betätigungsfeldern sich Energiegenossenschaften künftig engagieren sollten und welche Geschäftsmodelle zukunftsfähig sind. Aus diesem Grund fand am 19. November 2014 in Oldenburg ein EnGeno-Workshop mit Unterstützung durch den Genossenschaftsverband Weser-Ems und die Klimaschutz- und Energieagentur Niedersachsen statt.

Themenstellung: Die Veranstaltung wollte den teilnehmenden Energiegenossenschaften Anregungen geben und Informationen bereitstellen über mögliche neue Betätigungsfelder, erfolgversprechende Geschäftsmodelle und zukunftsfähige Strategien. Auf dieser Grundlage sollten nicht nur Ideen für neue Projekte entwickelt werden, sondern ein Grundstein für deren Umsetzung gelegt werden. Gleichzeitig sollten die Möglichkeiten eines stärkeren Austauschs bis hin zu einer regionalen Vernetzung geprüft werden. Das Ziel über die Veranstaltung hinaus war es, konkrete Projekte der
Geschäftsmodellentwicklung und Kooperation auf den Weg zu bringen

Das Programm des Workshops kann hier heruntergeladen werden.

Ein Bericht über die Ergebnisse des Workshops im Genossenschafts-Magazin Weser-Ems 04/2015 kann hier heruntergeladen werden.

Comments are closed.